Zum Hauptinhalt springen

Ihre eigene Stiftung unter dem Dach der Deutschen KinderhospizSTIFTUNG

Sofern Sie wünschen, dass Ihr Vermögen über Ihren Tod hinaus als eigene Namensstiftung erhalten bleibt und dass seine Erträge dauerhaft die Kinder- und Jugendhospizarbeit in Deutschland absichern, können Sie unter dem Dach der Deutschen KinderhospizSTIFTUNG eine Treuhandstiftung errichten. Eine solche Stiftung kann, wenn Sie es wünschen, auch Ihren Namen tragen, sodass der gute Zweck bleibend mit der Erinnerung an Sie verbunden ist.

Der rechtliche und organisatorische Aufwand ist für Sie gering. Die Deutsche KinderhospizSTIFTUNG unterstützt Sie beispielsweise dabei, mit Hilfe geeigneter Experten (Rechtsanwalt) eine Stiftungssatzung zu entwerfen. Außerdem hilft sie bei der steuerlichen Anerkennung Ihrer Stiftung. Auch die anschließend anfallenden Aufgaben – etwa Buchführung, Jahresabschluss und Vermögensverwaltung – übernimmt die Deutsche KinderhospizSTIFTUNG, sofern Sie dies wünschen.

Für eine eigene Treuhandstiftung unter dem Dach der Deutschen KinderhospizSTIFTUNG benötigen Sie ein Stiftungsvermögen von mindestens 25.000 EUR. Zur Verwirklichung des Stiftungszweckes werden nur die Erträge aus diesem Stiftungsvermögen eingesetzt. Sie können jederzeit das Vermögen mit einer Zustiftung vergrößern. Eine solche Zustiftung muss nicht unbedingt nur in Bargeld bestehen. Sie können z. B. auch Wertpapiere oder Immobilien zustiften.

Sofern Sie Ihre eigene Treuhandstiftung mit einem eigenen Stiftungsorgan besetzen möchten, benötigen Sie ein Stiftungsvermögen von mindestens 100.000 EUR.

Auch bei Treuhandstiftungen können Sie grundsätzlich sämtliche steuerlichen Vorteile des Spendenabzugs nutzen.

Bestehende Stiftung unter dem Dach der Deutschen KinderhospizSTIFTUNG

Karmetta-Child-Stiftung 

Die Karmetta-Child-Stiftung ist eine unselbstständige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie wurde im Jahr 2008 von einem Kölner Ehepaar und deren Freunde gegründet. Das Bestreben, Gutes zu tun – mit verständnisvoller Anteilnahme, tätigem Mitgefühl und liebevoller Güte – inspirierte den Namen der Stiftung und prägt seither die Arbeit der Stiftungsgremien.

Sie möchten mehr zum Thema Treuhandstiftung erfahren?

Schreiben Sie uns: