Zum Hauptinhalt springen

„TOM – Medienpreis für Journalisten“ der Deutschen KinderhospizSTIFTUNG

TOM – Medienpreis für Journalisten“ zeichnet journalistische Beiträge aus den Bereichen „Film/Hörfunk/Print“ in Publikums- oder Fachmedien aus, die auf vorbildliche Weise über die Kinder- und Jugendhospizarbeit und die pädiatrische Palliativversorgung berichten. Die Beiträge in den genannten Kategorien können auch über Social Media-Kanäle veröffentlicht worden sein. Er ist mit Preisen in Höhe von insgesamt 4.500 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung verliehen.

Mehr erfahren

Ausstellung Lebenskünstler und ihre Begleiter

Tivon, Diana, Elias, Claudia, Paula, Luca, Jessica, Lars, Leonie, Max, Verena, Tim, Sandra, Elia, Luka, Dennis, Katarina, Leonie, Florian, Paul, Amelie, Malik, Mathias, Jannick, Niklas, Thomas: 

Sie gehören zu den ca. 50.000 Kindern und Jugendlichen in Deutschland, die lebensverkürzend erkrankt sind. Sie werden nach einem oft langen, von schweren Mehrfachbehinderungen und dem Verlust an Fähigkeiten geprägten Krankheitsverlauf sterben, bevor sie das Erwachsenenalter erreichen. Und dennoch: Es gibt viel zu erleben, bevor man stirbt.

Mehr erfahren

Deutsches Kinderhospizforum

Ein Förderprojekt der Deutschen KinderhospizSTIFTUNG

Das Deut­sche Kinderhospizforum findet alle zwei Jahre statt und ist die größte Fachfachveranstaltung Europas. Das Forum rich­tet sich an haupt- und eh­ren­amt­lich En­ga­gier­te der Kin­der- und Ju­gend­hos­piz­ar­beit, an Ver­ant­wort­li­che aus Wis­sen­schaft, Me­di­zin, Pfle­ge und Schu­le, an Mit­ar­bei­ter/​in­nen von Trau­er- und Selbst­hil­fe­grup­pen, der kirch­lich-seel­sor­ge­ri­schen Ar­beit sowie an alle, die an den The­men der Kin­der- und Ju­gend­hos­piz­ar­beit interessiert sind. Das 9. Deutsche Kinderhospizforum findet am 05. + 06. November 2021 im Haus der Technik in Essen statt.

Mehr erfahren

 

1o.o2 – Tag der Kinderhospizarbeit

Bundesweite Veranstaltung

Der bundesweite „Tag der Kinderhospizarbeit“ macht jeweils am 10. Februar (erstmalig im Jahre 2006) auf die Situation von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit lebensverkürzenden Erkrankung und deren Familien aufmerksam. Als Zeichen der Verbundenheit rufen wir die Menschen dazu auf, die grünen Bänder der Solidarität z. B. an Fenstern, Autoantennen oder Bäumen zu befestigen. Das gemeinsame Band soll die betroffenen Familien mit Freunden und Unterstützern symbolisch verbinden.

Betroffene Familien, Initiativen, ambulante und stationäre Kinderhospize machen die Bevölkerung durch Aktionen auf den „Tag der Kinderhospizarbeit“ und die Kinder- und Jugendhospizarbeit in Deutschland aufmerksam. 
 

Der Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar soll:

  1. Die Inhalte der Kinder- und Jugendhospizarbeit und ihre Angebote bekannter machen
  2. Menschen für ehrenamtliches Engagement gewinnen
  3. Ideelle und finanzielle Unterstützer finden 
  4. Das Thema „Tod und Sterben von Kindern und Jugendlichen“ enttabuisieren 

Mehr erfahren